Rotlauf wird durch Bakterien hervorgerufen. Zum Ausbruch kommt die Kranktheit beim Auftreten von Stressituationen, wie heissschwüles Wetter oder beim Transport. Die Erreger werden auch in der Erde oder im Wasser nachgewiesen. Rotlauf tritt in extensiver Haltung häufer auf als in intensiver.

Krankheitsanzeichen sind Fieber bis 42 Grad C, Futterverweigerung, Verstopfung, später Durchfall, fleckig rotverfärbte Haut, dann Übergang zu hochroter Verfärbung von Ohren, Rüssel, Bauch und Brust. Schwankender Gang. Wenn die Tiere nicht behandelt werden, sterben sie innerhalb weniger Tage.

Die Behandlung muss frühzeitig durch einen Tierarzt erfolgen.